StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Wildnis [Maini]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 10, 2011 8:48 pm

Dadurch, dass der schwarzfellige Iskai die ganze Aufmerksamkeit der beiden Bogenschützen auf sich richtet, schafft er genug Platz für Jeronimo, damit dieser sich freier bewegen kann. Der Dieb hüpft vom Karren hinunter und zielt sofort auf einen der Banditen. Zwar geht der erste Schuss in die Leere, doch der zweite findet schließlich sein Ziel; er durchschlägt die leichte Rüstung. Einer der Banditen geht daraufhin zu Boden, jedoch dreht sich der andere ruckartig um und will sogleich auf Jeronimo schießen, welcher nun schutzlos auf dem Präsentierteller liegt.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 15, 2011 5:36 pm

Jetzt wird Brenton aber Richtig wütend. Mit seinem ganzen Gewicht stürzt er sich auf den Angreifer, brüllt dabei laut seine Wut aus sich heraus. Was will solch eine Horde an Angreifern von seinem kleinen Wagen? Und wie können sie es wagen, ein kleines armes Kind zu missbrauchen? Voller Zorn prügelt er auf den Banditen ein, während Bo Ausschau nach Räubern hält, die Brenton in den Rücken fallen wollen. Die Stuten drücken sich derweil verängstigt an die Wägen, um nicht selbst ins Visier zu geraten.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 17, 2011 2:43 pm

Brenton kann mit seinem wuchtigen Körper einen Gegner zu Boden reißen. Da sich dieser dadurch nun kaum mehr bewegen kann, ist es dem Händler möglich ihn mit seinen Fäusten zu beharken. Ein Schlag um den anderen trifft den Räuber, dessen Gesicht aufgrunddessen ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wird; aus seiner Nase quillt Blut heraus und das Auge sieht eingedrückt aus. Einer der Banditen will Brenton durchaus in den Rücken fallen, doch Bo schafft es sich ihm in den Weg zu stellen. Leider hat der Kaljed nicht damit gerechnet so einem großen Gegner gegenüberzustehen. Der mit einem Streithammer bewaffnete Riese schlägt auf das Tier ein, wodurch dieses etwas weggeschleudert wird und zunächst regungslos liegen bleibt. Ein Dritter reißt Brenton von seinem Opfer hinunter und verpasst ihm gleich darauf noch einen heftigen Tritt in die Seite.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 22, 2011 6:22 pm

Als Brenton seinen geliebten Begleiter reglos am Boden liegen sieht, schreit er auf. Was, wenn ihm etwas passiert ist? Nur wegen der paar Habseligkeiten, die diese gierigen Menschen ihm abknöpfen wollen. Der Zorn lässt Brenton alles um ihn herum vergessen, er brüllt in voller Lautstärke irgendwelche Schimpfwörter und prügelt voller Wut auf alles um ihn herum ein, ohne Ziel, ohne Verstand, aber auch ohne Furcht, die der Dicke vergessen hat.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Test   Mo Apr 25, 2011 11:43 pm

"Möge Kamulos euch reiche Beute und gute Kämpfe bescheren!", erwidert Tamnainn lediglich und macht sich auf den Weg, den ihm Connor geraten hatte. Tatsächlich würde es wohl das Beste sein, sich in Kounos umzuschauen. Er hat auch kein Gold mehr, möglicherweise findet er in dem Dorf eine Gelegenheit, einen Unreinen zu berauben, oder in der Nacht zu töten, und sich dessen Habseligkeit anzueignen. Tamnainn ist sich durchaus bewusst, dass er es ohne jegliches Geld hier deutlich schwerer haben würde. Vielleicht hat er Glück, und er konnte sich einer Reisegruppe nach Beloveno anschließen, wie Connor es gesagt hatte. Jedenfalls ist dies der Zeitpunkt, wo aus Tamnainn, dem Oqulo Kamulos Tamnainn, der freie, fahrende Druide wird. In den nächsten Tagen muss er sich Gedanken machen, mit welcher Geschichte er sich konkret der Gruppe in Beloveno anschließen wird. Doch nun gilt es, den Weg nach Kounos erstmal gut hinter sich zu bringen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 25, 2011 11:49 pm

Durch den Wahnsinn Brentons schreckt einer der Angreifer zunächst zurück - damit hatte er wohl nicht gerechnet. Auch sein wildes Rumgeprügel scheint von Erfolg gekrönt zu sein. Er hat Glück und trifft einen Banditen mit voller Wucht am Kopf, wodurch dieser Bewusstlos niedersackt. Wenn er wieder zu sich kommt, wird er sehen, wie einer der Banditen versucht Bo den Gnadenstoß zu geben.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nachdem Tamnainn sich vom Kenget-Trupp verabschiedet hat, macht er sich kurzerhand auf den Weg nach Kounos, wo er schließlich auch nach ein paar Stunden ankommt. Die lange Reise war bisher anstrengend, wodurch ihm die Schweißtropfen sichtlich auf der Stirn stehen. Auch ist die Temperatur in der Außenwelt deutlich höher, als in Khamulon, da es dort meist kühler - die Luft sogar teilweise dünn und stickig - ist. Er muss schließlich ein Gebirge umrunden, bis er letztendlich den Eingang des Dorfes erblickt, der sich über Schlingpflanzen und einer Treppe hinweg auf einem hohen Gebirge befindet.

OT: Weiter bei "Kounos".
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 26, 2011 6:16 am

Prinn hört die Schreie und kommt hinter seiner Deckung hervor, hoffend, dass die Geräusche von den beiden Banditen stammen, die ihn mit Pfeilen eingedeckt haben.
Er zielt auf den ihm nächsten Banditen und schießt einen weiteren Pfeil.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 26, 2011 11:09 am

Erschreckt starrt Brenton auf den Räuber, der über seinem Gefährten steht, im ersten Moment unfähig, sich zu bewegen. Schließlich packt ihn die Verzweiflung, er rennt auf Bo zu, wenn man die Bewegungen seines gewaltigen Körpers als Rennen bezeichnen kann. Bo tot? Sein langjähriger Freund soll sterben, ihn zurücklassen auf dieser Welt voller Hass und Gewalt? Tränen steigen in die Augen des dicken Händlers, als er sich auf den Kaljed zu bewegt.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Apr 27, 2011 12:31 am

Prrin sieht, dass einer der beiden Banditen durch einen Pfeil niedergestreckt wurde. Instinktiv schießt er auf dessen Partner; und trifft diesen voll in die Seite. Durch den Schuss getroffen, muss der Bandit schließlich den Bogen fallen lassen.

Jeronimo ist froh, denn sein Gegner muss den Angriff abbrechen. Er weiß sich nicht anders zu helfen, also läuft er mit gezücktem Dolch im Eilschritt auf den Banditen zu. Zwar rammt er ihm den Kurzdolch in die Rüstung, doch hält sie den Schaden vom Gegner fern. In der Zwischenzeit hat der Räuber eine Keule gezogen und holt voll aus, woraufhin der Dieb am Kopf getroffen wird und benommen zu Boden geht.

Der Bandit quält den niedergeschlagenen Kaljed mit Fußtritten. Als es ihm zu langweilig wird, zückt er dann doch sein Schwert, um das Tier zu erlösen. Brenton, der nicht gerade der Schnellste ist, versucht indess Bo zu retten. Um den Banditen noch zu erreichen, bevor der Kaljed getötet wird, bedarf es vermutlich ein Wunder.

Nachdem Tyler Schulze sich durch die Wüste Umajos schlug und schließlich die Stadt erreichte, beschloss er so schnell wie möglich von diesem Kontinent herunterzukommen, denn es könnte sein, dass ihn jemand verfolgen würde. Schnell fand er einen Job als Matrose auf einem Schiff, wo er dank seiner körperlichen Verfassung gerne aufgenommen wurde. Das Schiff fuhr nach Maini und legte in Beloveno an. Der Hüne blieb in der Stadt, wollte jedoch noch mehr von der neuen Welt entdecken, also machte er sich wieder auf in die Wildnis.
Eines Tages kämpft sich der teils orientierungslose Tyler in einer selbstgewählten Expedition durch einen Wald. Geräusche ecken seine Neugier, also nähert er sich diesen sofort. Recht bald erkennt er, dass es sich dabei um einen Kampf handelt. Offenbar ein Überfall auf eine Handelskarawane. Es war ganz gut zu erkennen wer welcher Partei angehört. Der Kampf scheint momentan relativ ausgeglichen zu sein. Durch seine Position, fällt Tyler zwei Banditen quasi in den Rücken. Jedoch soll seine Anwesenheit nicht lange verschleiert bleiben. Als die beiden bärtigen Männer ihn entdecken, gehen sie sofort mit ihren Waffen auf ihn los.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2006
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Apr 27, 2011 6:35 pm

Die Verstümmlung des Feindes nimmt der Schmied nach außen hin mit stoischer Ruhe, doch in seinem inneren brodelt ein wütender Choral der nach Blut giert. Blane reißt sein Schwert aus der Blockade des Gegners zurück und hofft dem hinter sich stehenden Banditen mit dem Griff in den Bauch zu treffen. Danach reißt er es aber auch gleich wieder in einem Stich vorwärts um den andern sogleich aufzuspießen. „Hin und Her und Hin und Her das ist nicht schwer.“ lacht es hämisch im Kopf des Verfluchten. Im Falle eines Treffers dreht sich Blane um und gibt dem anderen den Rest.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 2:25 am

Scheissidee durch den Wald zu spazieren. Trotz des Wissens was er in der Zeit als Soldat erwarb, ist er irgendwann doch ein bisschen Orientierungslos. So freut er sich hämisch als er Geräusche vernimmt. Das er in einen Kampf gestolpert ist, tut seiner Freude keinen Abbruch. Auch wenn er nur ein 'kleines' Messer hat. Das Kampfmesser hält er auch fest in der rechten umschlossen. Er wirkt kühl, berechnend als der Feind auf ihn zustürmt. "KOMM HER DU WIXXER" brüllt er in feinstem Englisch, ungeachtet dessen das ihn sein Feind nicht versteht. Angespannt wartet er auf den Richtigen Moment. Dann stürmt er auf den Gegner der nur noch etwa einen Schritt entfernt ist. Er macht einen grossen Satz auf den Gegner zu und will seine Waffe einfach unterlaufen, wobei die linke Hand, im Zweifelsfalle auch der linke Arm, den Schlagarm des Räubers blocken will. Ist der Hüne nah genug am Mann, rammt er ihm mit Wucht das Kampfmesser in den Bauch, unterhalb des Bauchnabels.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 5:41 am

Prinn ist erleichtert, dass er nicht gleich durch einen Pfeilhagel begrüßt wurde, nachdem er hinter dem Baum hervor gekommen ist.
Nachdem auch noch sein Pfeil getroffen hat, legt er sogleich den nächsten Pfeil auf und zielt auf den gleichen Banditen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 8:59 pm

Der Bandit, der bis vor ein paar Sekunden durch Jeronimo abgelenkt war, wollte sich gerade Prrin zuwenden, doch sogleich wird er von einem weiteren Pfeil im Arm getroffen. Doch denkt er nicht aufzugeben, er rennt auf den Iskai zu und versucht auch ihn mit der schweren Keule zu Fall zu bringen.

Blane gelingt es den Räuber hinter sich für den Moment zurückwanken zu lassen. Umso überraschter scheint der Gegner vor ihm zu sein, der nicht mit solch einer geschickten Aktion gerechnet haben muss. Mit voller Wucht durchbohrt der Zweihänder die leichte Rüstung seines Opfers. Wie gebannt bleibt der Bandit stehen, als ihm jegliches Leben mit einem Stich ausgehaucht wird. "Har har har! Ich lechze nach solchen Mahlzeiten!!!", hallt es Blane durch den Kopf. Die blutige Klinge zieht der Schmied im nächsten Augenblick schon wieder heraus, um sich dem Gegner hinter ihm widmen zu können. Dieser scheint sich wieder gefangen zu haben, denn er holt mit seinem Schwert aus und trifft Blanes Schulter, bevor dieser überhaupt reagieren kann - daraufhin entsteht ein Loch in der Rüstung.

Trotz der Tatsache, dass der Gegner eine Waffe mit höherer Reichweite besitzt, schafft es Tyler den Vorteil auf seine Seite zu ziehen. Durch sein Manöver erwischt er den Banditen auf dem falschen Fuß. Der Hüne rammt schließlich das Kampfmesser in den Bauch seines Widersachers, der daraufhin einen Schwall von Blut aus seinem Mund spuckt. Jedoch muss Tyler es mit zwei Leuten aufnehmen und der andere holt gerade mit einer Axt aus, im Begriff ihm den Arm abzuschlagen.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 9:11 pm

Erfreut stellt der Hüne fest das sein Messer seine Wirkung tut. Auch wenn man äusserlich nichts von seiner Freude sieht. Schnell schaltet er um. Mit einem Ruck zieht er das Messer so weit wie eben möglich nach oben, und dreht es um 90°, um sicher zu gehen das ihm dieser Gegner nicht mehr gefährlich wird. Da er schon einmal so nah an ihm ist, packt er den sterbenden am Waffenarm und macht einen Satz nach hinten (Oder zur Seite, auf jeden Fall vom zweitem Gegner weg.) um aus der Reichweite der Axt zu gelangen. Gleichzeitig wuchtet er seinen ersten Gegner vor sich, um diesen als Schild zu nutzen. Auch wenn er nicht der schnellste ist, hofft er doch das seine beiden Schritte zu vermeidung des Verlustest seines Armes funktionieren. Abgesehen davon, grinst er den herannahmenden Gegner schief an.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 9:18 pm

Verzweifelt wimmer Brenton noch "Bo", während er auf den Räuber zustapft, während um ihn herum der Kampf zwischen lauter Leuten, die er nicht kennt, tobt. Die Szenerie, die vielen Menschen die von allen Seiten hier mitten in der Wildnis auftauchen muten unrealistisch an, wie ein furchtbarer Albtraum. Ist er gar eingeschlafen? Was hat das zu bedeuten? Bo, Bo, warum rührst du dich nicht, alter Freund? Warum gibt es Menschen, die dir ein Leid antun wollen, die dich töten wollen, wie du da vor dich hin wimmerst, durch Fußtritte gemartert. Brenton sinkt in die Knie, Tränen steigen ihm in die Augen, hilflos reckt er die Arme in die Richtung des geliebten, treuen Freundes.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 9:47 pm

Als Prinn sieht, wie der Bandit die ersten Schritte auf ihn zu macht, lässt er den Bogen fallen.
In dem Moment in dem der Angreifer mit der Keule ausholt, versucht er sich seitlich weg zu rollen und dabei mit dem Stilett in seinem Schwanz Tail[1] einen Treffer zu landen.
Sein Ziel ist es, mit der Klinge den Waffenarm des Angreifers weiter zu verletzen, so dass dieser die Keule los lässt.

[1] http://de.wikifur.com/wiki/Tail
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2006
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 10:11 pm

Blane ignoriert das Loch in der Rüstung einfach für Schaden an der Ausrüstung oder gar Schmerzen hat er keine Zeit. „Ich bring dich um! Um! UM!...“ die gedankliche Stimme des Schmiedes klingt verzehrt und irgendwie mit der aus dem Schwert vermischt. Nun endgültig zum Berserker gewandelt tritt er dem Banditen mit voller Kraft auf den Fuß und versucht dem dann hoffentlich abgelenkten Räuber, die Parierstange seines Schwertes durch den Hals zu rammen. Sollen danach noch Räuber um ihn herum stehen wird er versuchen seinen Zorn auf diese zu fokussieren und sie niederzuschlagen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 10:39 pm

Die Rüstung des Gefallenen erweist sich als recht zäh, doch mit seiner Stärke kann der Hüne das Messer nach oben reißen, wodurch das Blut nur so spritzt und auch auf ihm landet. Hätte Tyler nicht seinen aufgeschlitzten Gegner als Schild missbraucht, so wäre vermutlich sein Arm abgesäbelt worden, doch so musste nur der des Toten dran glauben. Das Grinsen macht den Räuber nur noch aggressiver und so holt er zu einem weiteren Schlag mit der Axt aus - zudem trägt er noch einen Schild bei sich.

Durch Prrins Wendigkeit gelingt es dem Banditen nicht ihm Schaden zuzufügen. Jedoch wird die Klinge des Iskai mit der Keule abgelenkt - sein verbliebener Waffenarm bleibt also intakt. Zusätzlich verpasst er dem Jäger einen Tritt in den Magen, woraufhin Prrin umgehauen wird.

Auch der Tritt auf den Fuß überrascht den Räuber, somit hat sich Blane einen entscheidenden Vorteil verschafft. Die Klinge des großen Zweihänders trifft den Hals des Gegners, der daraufhin blutüberströmt zusammenbricht.
Der Schmied findet schnell neue Widersacher. Gerade erblickt er in seinem Blutrausch einen Mann, der gerade im Begriff ist ein Tier zu töten, dass vermutlich zur Handelskarawane gehört. Als Blane sich auf den neuerlichen Banditen zubewegt, lässt dieser vom Kaljed ab, um sich vollends dem Hünen zuzuwenden. "Elender Bastard!", brüllt der Bandit und stürmt mit seinem Langschwert auf den Schmied. Sein Angriff scheint koordinierter zu sein als der seiner Kameraden. Mit beiden Händen hält er das Schwert umklammert und will einen Hieb auf Blanes Beine landen.

Dadurch, dass der Fremde den Räuber in einen Kampf verwickelt hat, scheint Bo nun für den Moment in Sicherheit, jedoch winselt er ein wenig vor sich hin und bleibt zunächst liegen. Brenton wird feststellen, dass das Tier zwar noch lebt, allerdings durchaus Schmerzen hat.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 10:52 pm

"Fuck!" brüllt er seinem Gegner entgegen, als dieser erneut auf ihn einschlägt. Den Toten noch als Schild nutzend, einfach um Abstand zu dem anderem Räuber zu halten, schnappt er sich das Schwert aus der Hand des Toten. Dann wartet er den Hieb sicher hinter dem Leichnam ab. Sobald er schlägt, schubst er den Toten dem Räuber entgegen. Sollte sich dabei die Möglichkeit bieten an den Mann zu gelangen, macht er einen Satz vor. Wenn nicht, wechselt er das Schwert in die rechte, und das Messer in die linke Hand, und orientiert sich neu.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 11:17 pm

Tyler reißt das Schwert seines Opfers an sich. Es ist nichts besonderes, wenngleich er zugeben muss, so eine Waffe noch nie in den Händen gehalten zu haben. Das Manöver des Hünen glückt und der Körper landet auf dem Banditen, der jenen jedoch gleich mit dem Schild zur Seite schubst. Zwar handelt es sich um einen ehemaligen Kameraden, doch jetzt geht es um Leben und Tod. Da Tyler der tote Körper im Weg steht, sieht er keine Möglichkeit nahe an seinen Gegner zu gelangen und muss einen Augenblick abwarten. Nun mit zwei Waffen bewaffnet, scheint er wieder in die Verteidigung gedrängt zu sein - was nichts Schlechtes sein muss. Vorsichtig hält der Räuber den Schild vor sich, darauf bedacht sich eine gute Defensivposition aufzubauen. Nur langsam nähert er sich dem Hünen.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 11:36 pm

Letzendlich hat Tyler sich das selbst ausgesucht, eben um sich neue Wege dem Gegner die Waffe durch den Leib zu treiben, auszudenken. Aber lieber ist ihm der Kampf mit Messern, oder ganz ohne Waffen. So muss er sich ein bisschen umgewöhnen. Doch wäre Tyler nicht Tyler, wenn er das mit Freude täte. Er grübelt einen Moment und meint schliesslich in gebrochenem Keltisch. "Du Tod." Die Stimme trieft dabei geradezu vor Siegessicherheit, und grimmig blickt er zum Räuber hinab. Doch da Angriff schon von jeh her seins war, und er langsam aber sicher wieder Hunger bekommt, entschliesst er sich zum Angriff über zu gehen. Er ist noch nicht ganz vertraut mit dem Schwert, und für ihn ist es ehrlich gesagt auch mehr ein Langdolch. Darum schlägt er zu, laut brüllend. Das fühlt sich gut an und manche ducken sich dabei leicht. Wobei das eher für Zivilisten gilt. Seine erhöhte Reichweite ausnutzend, sowie natürlich die Kraft die in dem Koloss innewohnen, donnert er nach Möglichkeit auf den Arm des Gegners, oder aber auf das Schwert. Wenn er das gefühl hat, ob der Gegner nun verletzt ist oder einfach nur kurz seine Kraft braucht um die Klinge nicht fallen zu lassen, wird er auf den Räuber zustürmen, um ihn umzutacklen. Ob der Schild nun dazwischen ist, oder er gar damit zuschlägt, oder was hinter dem Räuber ist, ist Tyler egal. Solange er nur nicht in das Schwert läuft, setzt er seine Masse in Bewegung.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2006
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 28, 2011 11:44 pm

Blane wehrt den Angriff auf sein Bein nicht ab und nutzt lieber die Chance das der Bandit eine offene Deckung hat setzt den anderen Fuß ein wenig vor. Nur um den Räuber dann mit voller Kraft einen Kopfstoß zu geben hoffend das er den dickeren Schädel hat. Danach versucht der Schmied ihm schnell den Rest zugeben um sich den nächsten Gegner entgegen zu werfen. „Ganz nach meinem Geschmack Harharhar.“ und auch der Schmied sieht rot, rot wie Stimme und rot wie das Blut der Gefallenen. Trotz der schreienden Stimme in seinem inneren und dem immensen Zorn ist der Mann nach außen hin beängstigend still.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 29, 2011 1:25 am

Sobald Tyler angreift, streckt der Bandit ihm den Schild entgegen und der Angriff prallt dort ab. Durch die Wucht muss der Gegner ein wenig zurückwanken, fängt sich jedoch wieder recht schnell. Mit der Axt in der Hand hat er im direkten Nahkampf eine gute Verteidigungsposition. Das Tyler eine höhere Reichweite mit dem Schwert besitzt, hat er scheinbar erkannt. Würde der Hüne ein Tackling versuchen, könnte der Bandit ihm mit der Axt locker Schaden zufügen.

Mit dem Kopfstoss hat Blanes Gegner nicht gerechnet. Sofort wird ihm die Luft geraubt, aber er hält mit Mühe das Langschwert vor sich, um einen weiteren Angriff des Schmieds abwehren zu können. Nun ist dieser in der besseren Position für eine Attacke, denn der Räuber ist momentan darauf bedacht zu verteidigen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 29, 2011 7:13 am

Prinn braucht eine Weile, um sich von dem Tritt in den Magen zu erholen, was seinem Angreifer ermöglicht, erneut mit der Keule aus zu holen.
Wie in Zeitlupe sieht er, wie die Keule angehoben wird und kann nichts tun, außer seinen Blick auf die Waffe zu fixieren.
Erst, als die Keule an der Spitze ihrer Bahn angekommen ist und der Angreifer sie mit aller Kraft nach unten schwingt, kann er sich wieder rühren.
Er macht - immernoch liegend - einen Satz nach hinten und schnickt vorher noch seinen Bogen zur Seite, damit niemand darauf tritt.
Dann rollt er sich in die gleiche Richtung, in die er den Bogen geschnickt hat und hofft, dass er schnell genug ist, um nicht von der Keule getroffen zu werden.
Sollte der Bandit die Keule mit voller Wucht auf den Boden hauen, so richtet er sich auf und hofft, die Gelegenheit nutzen zu können, um einen weiteren Angriff mit dem Stilett zu starten.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 29, 2011 1:06 pm

"Komm her Penner! ruft er seinem Gegner zu. Weiterhin scheint es Tyler nicht zu stören das dieser sicher kein Englisch versteht. Doch die Axt stört ihn. So schwenkt der hungrige Hüne den Blick über den Boden, ob der erste Räuber nicht auch einen Schild hatte. Wenn dem so ist wirbelt er zweimal mit dem Schwert, in der Hoffnung sein Gegner wertet dies als Angriff und bleibt auf distanz, und hebt den Schild dann auf. Dann scheidet er das Kampfmesser und nimmt Schwert rechts, Schild links in die Hand.

Gibt es keinen Schild sucht er andere Dinge die ihm vielleicht als Schild, oder anderweitig helfen könnten.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Apr 30, 2011 2:10 am

Im Nahkampf scheint der Iskai Probleme zu haben, jedoch bietet sich eine überraschende Chance. Der Bandit schlägt mit seiner Keule daneben und gibt Prrin somit eine für den Augenblick offensichtliche Schwachstelle preis.

Tyler muss feststellen, dass er kein Glück hat; der tote Räuber trug keinen Schild bei sich. Allerdings entdeckt er dessen Kappe, die mittlerweile neben die Leiche gerollt ist. Sollte er sich diese schnappen wollen, würde er dies mit seinem geplanten Manöver schaffen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Apr 30, 2011 7:16 am

Prinn springt auf, um dem Banditen die Möglichkeit zu nehmen, weiterhin nach einem auf dem Boden liegenden Iskai zu schlagen.
Er lächelt freudig, als er sieht, dass das Glück auf seiner Seite ist und wirbelt seinen Tail herum, um den Banditen damit zu Treffen.
"Heeya!"
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Apr 30, 2011 4:55 pm

Im Fall von Prrin war es vermutlich mehr seine Schnelligkeit, als sein Glück. Dennoch, damit hat er nun die Chance bekommen einen Treffer zu platzieren. Als der Iskai mit seinem Stilett herumwirbelt und es auf den Banditen zurasen lässt, schlägt dieses in dessen Rüstung ein, wodurch sie beschädig wird. Der Gegner schreit vor Schmerzen auf. "Verdammter Pelzträger!" Etwas behäbig dreht er sich zu Prrin und versucht ihn in Reichweite der Keule zu bringen bzw. zu drängen.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 04, 2011 10:59 pm

Den Lederfetzen lässt er erst einmal beiseite. Wenn der Feind erst blutend am Boden liegt, kann man sich immer noch darum kümmern. Ausserdem gefällt ihm der Gedanke mit Axt und Schild gegen den nächsten anzutreten. Auch wenn es ein bisschen klein für ihn ist, für den Moment muss es reichen. Wer hätte gedacht das es hier wie auf der Erde zugeht und man nirgends sicher ist? Blieb nur das Problem, das er sich erst einmal Schild und Axt aneignen muss. Doch hat er schon einen neuen Plan. Da sein Gegner passiv ist, wechselt er wieder die Waffenhände. Schwert links, Messer rechts. Dann grinst er gehässig und macht einen neuen Ausfallschritt. Von weit oben holt er aus, und schlägt dann mit Schritt nach vorne zu. Doch versucht er nicht einen direkten Treffer zu landen, sondern hofft das der Räuber entweder mit der Axt blockt, oder zuschlägt. In beiden Fällen donnert er das Schwert schräg gegen den Griff der Axt, und lässt die Schneide daran hinabgleiten. Ob er nun die Finger erwischt, oder der Räuber die Waffe fallen lässt, die Hoffnung gleich gegen einen unbewaffneten zu kämpfen treibt den Hünen an.


Zuletzt von Natas am Sa Mai 14, 2011 3:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 05, 2011 4:19 pm

Als Prrin endgültig bemerkt, dass sein Gegner ihm in Schnelligkeit und Wendigkeit nicht gewachsen ist, macht er einen Satz zurück.
Als würde er mit seinem Gegner spielen, stellt er sich vor ihn und hält sein Stillet vor seinen Körper, während er ihn frech angrinst.
Er hat zwar nicht ganz mit bekommen, was der Bandit da gemurmelt hat, aber der Tonfall war schon eindeutig gereizt.
Sollte der Bandit wütend auf ihn los rennen, worauf Prrin baut, würde er beiseite springen und erneut mit dem Stillet auf ihn einschlagen.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2006
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 08, 2011 4:29 pm

Blane vernachlässigt seine Verteidigung und hebt sein Schwert hoch über seinen Kopf, nur um es dann mit einem lauten grunzen wie eine Holzfälleraxt niedersausen zu lassen. „Wo bleibt der Schrei das Grollen?“ doch die Genugtuung eines Kampfschreis, gönnt er weder sich noch dem Schwert und so belässt der Schmied es bei dem grunzen. „Irgendwann wirst du schreien spätestens wenn du heulend und kreischend in deinem eigenen Blut liegst Harharharhar!“ kommt die Prophezeiung aus der Waffe.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 13, 2011 8:34 pm

Tyler schafft es nicht den Gegner zu treffen, denn dieser geht statt von der reinen Defensive nun in die Flucht, weil er wahrscheinlich merkt, dass der Kampf nicht mehr gewonnen werden kann - nachdem er sich kurz umgesehen hat.
Auch für Prrin scheint der Kampf zunächst vorbei zu sein. Der Bandit begibt sich schnell zu den Verletzten und versucht diese mit sich zu ziehen - einige von ihnen können noch gehen, ebenso der vormals Bewusstlose.
Blanes Schwert saust mit voller Wucht in den Boden und wühl förmlich die Erde auf - was auch den Staub in die Luft fliegen lässt. Sein Gegner schließt mit dem ehemaligen Widersacher des Iskai auf und will gemeinsam mit seinen noch lebenden Schergen fliehen.
Anderswo liegt Jeronimo immer noch bewusstlos auf den Boden und bekommt vom restlichen Kampf nicht mehr viel mit. Bisher ist er nicht zu sich gekommen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 13, 2011 8:47 pm

Prrin läuft seinem Gegner noch ein, zwei Schritte hinterher, bleibt dann aber stehen, als er merkt, dass alle Banditen am fliehen sind.
Er geht zurück und sammelt seinen Bogen auf, bevor er zu den anderen geht.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 14, 2011 3:26 pm

"Feigling" ruft er ihm lachend nach. Ein wenig enttäuscht ist er ja schon das nun seine Axt mit seinem Schild das weite sucht. Aber, ein kurzer Blick übers Schlachtfeld, die Chancen standen gut dennoch etwas nützliches zu finden. Da er definitiv keinen Bock mehr hat durch den Wald zu irren, entschliesst er die einfach laufen zu lassen. Sofern nun nicht mehr gekämpft wird, stapft er zum erstem Gegner zurück. Macht er noch irgendwelche Anzeichen die darauf deutet er lebt noch, schneidet er ihm die Kehle durch. Danach entwendet er auf jeden Fall den Schwertgurt und legt ihn an, um sein neues Schwert dann zu scheiden. Auch das Kampfmesser findet seinen Weg zurück. Beides wird natürlcih grob gereinigt. Dann schaut er ob der Räuber nicht noch mehr brauchbares hat. Nach dem durchsuchen, stapft er zu den anderen Gestalten, bzw dem Wagen. Auf dem Weg wird jeder Räuber der ihm begegnet kurz nach Lebenszeichen überprüft, sofern vorhanden die Kehle aufgeschnitten, und nach nützlichem durchsucht. "Tach" brummt er in Englisch zu den anderen und die Hände liegen locker nahe des Messer und des Schwertgriffes.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2006
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 15, 2011 9:49 pm

Blane rennt ohne weiteres den fliehenden sofort hinterher und achtet dabei weder auf sterbende oder die ihm fremde Truppe, das ein zigste was ihn antreibt ist Blutvergießen und wenn er dann auch noch das Blut von Banditen vergießt ist es ihm auch recht. „Muhahaha jeder einzelne dieser Halunken hat mindestens einen Grund zu morden und zu stehlen. Ob es nun die Chance auf Reichtum ist, oder sie nur die Todesschreie der Sterbenden so Klangvoll finden. Und du Blane? Du tust es nur weil du es tun kannst, du verfolgst weder ein Ziel noch gehst du wirklich einer Begierde nach... Du bist einfach erbärmlich und das weißt du auch.“ beendet die dunkler gewordene Stimme aus dem Schwert seine Anschuldigungen an den Schmied der auf die Knie sackt. „Erbärmlich!“ schreit der Schmied er schreit es aus voller Kehle mit seiner ganzen Stimme und rammt seine Faust in den Boden „... einfach erbärmlich“ wiederholt der gebrochene Mann leise und schluchzt in sich hinein, während seine hand zu Sugo Schlauch wandert.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 15, 2011 9:57 pm

Prrin schaut verwundert über die Äußerung, die er nicht versteht, und glaubt, sein Keltisch sei immer noch nicht gut genug.
Ein wenig verunsichert, versucht er es dennoch, mit einem der Truppe ins Gespräch zu kommen.
"Skeima din. Was hab ihr da, dass ihr ..." er überlegt kurz nach dem richtigen keltischen Wort "...überfallen wurdet?"
Er schaut in die Runde.
"Oder war es nur dsireem - erm - Zufall?"
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Mai 17, 2011 6:33 pm

Da keiner den flüchtenden Banditen hinterherjagt, schaffen diese es letztendlich das Weite zu suchen. Tyler muss feststellen, dass keiner niedergestreckten Feinde überlebt hat. Plötzlich kommt der kleine Junge von vorhin aus dem Gebüsch gekrochen. Er weint aus vollem Herzen und sein Gesicht liegt teils im Dreck. Traurig sieht er den türmenden Wegelagerern hinterher. Wenig später kommt Jeronimo sehr langsam aber sicher zu sich. Noch wirr im Kopf, versucht er seine Gedanken zu ordnen, um sich endlich wieder orientieren zu können.

Beute:
 
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 18, 2011 3:57 pm

Ein Kind, eine grosse Katze sowie ein Fettsack. Unwillkürlich fragt sich er sich, wo er da nur gelandet ist. Immerhin der Kerl mit dem Zweihänder war ein Mann. Jeronimo nimmt er erst etwas später wahr. Auch der sah halbwegs wie ein Mann aus. Als das Katzending zu sprechen beginnt muss er grinsen. Auf seiner Reise hatte er zwar schon diese Wesen gesehen, allerdings noch nicht aus dieser Nähe. Geschweige denn das sie mit ihm gesprochen haben. Auf die Worte des Iskai hin hebt er die Achseln an und lässt sie wieder sinken. Entweder hat er keine Ahnung, oder Prrin einfach nur nicht verstanden. Da Tyler keine Gefahr ausmachen kann, führt er seine Plündertour fort. Während dessen deutet er auf das Kind und meint im Befehlston auf Keltisch, mit grausamer Aussprache: "Kind". Das Balg geht im auf die Nerven.

Schliesslich um einige Dinge reicher wendet er sich den verbliebenen zu. "Name?" fragt er auf keltisch. Er scheint kaum die Sprache zu sprechen. Dann deutet er auf sich und brummt: "Tyler". Man kann dabei nicht behaupten das er freundlich oder aufgeschlossen wirkt.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 18, 2011 4:38 pm

Prrin zeigt auf sich und erwiedert: "Name, Prrin!"
Dann schaut er die anderen an: "Ihr anderen versteht Prrin?"

Dann nimmt er sich die Pfeile, schaut, ob die verbliebene Lederweste ihm etwas bringt (ob er sie tragen kann, ob sie stabiler aussieht, als sein Brustschutz, etc.). Sollte dies der Fall sein, nimmt er auch eine an sich, lässt aber den Brustschutz dafür liegen.
Auch das Jagdmesser nimmt er an sich, so dass er neben dem Stilett, noch eine kleine Nahkampfwaffe in der Pfote halten kann.
Obwohl ihn das Fell als Jäger interessiert, überlässt er es dem missmutigen Gesellen.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 18, 2011 6:19 pm

Verrückte Welt. Er nickt dem Iskai knapp zu. Das er Interesse an dem Fell hat bekommt er auch mit. "Nicht das ich dem seinen Bruder hab" denkt er sich während er das Fell betrachtet. Dann kommt er jedoch zu dem Entschluss das es ein anderes Tier sein muss. Das Fell wird zusammengerollt und im Rucksack verstaut. Auch alle Waffen werden zu einem Bündel geschnürt, dazu nutzt er die Lederweste sowie zerrissene Kleidungsfetzen der Räuber, und dieses Bündel dann an oben den Rucksack geschnallt. Kleine Waffen, sowie der andere Kleinkram, landen gleich im Rucksack. Neben seiner Pistole und dem Kampfmesser, baumelt letzendlich noch ein grosses Kurzschwert und eine kleine Streitaxt an seinem Gürtel. Den Schild befestigt er seitlich am Rucksack, jedoch so das man ihn schnell wieder lösen kann. Mit etwas mehr Gewicht schultert er sein Habe dann wieder.

Offenbar kennen sich die Anwesenden nicht. Während er nun abwartet wie diese alle reagieren, stapft er zum Kind und blickt grimmig zu ihm hinab. Auffällig ist, das er den Iskai die ganze Zeit im Auge behält.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 21, 2011 3:49 pm

Als der kleine braunhaarige Junge von Tyler angesprochen wird, zuckt er unweigerlich zusammen, die Angst steht ihm ins Gesicht geschrieben - er bewegt sich nicht. Nachdem Jeronimo endlich wieder erwacht ist, begibt er sich auch zu den anderen. Brenton hingegen kümmert sich gerade noch um den verletzten Bo - nur kurz stellt er sich als Händler mit Namen vor. Sogleich nickt der Dieb auf die Frage des Iskai hin. "Jeronimo-Tatis. Ich war gerade mit Brenton auf dem Weg nach Kounos. Wie ihr seht wurden wir angegriffen, danke für eure Hilfe. Ohne euch hätten sie uns überwältigt, dass müssen wir Lugh zu verdanken haben." Den letzten Satz sagt er dabei mehr zu sich selbst als zu den anderen. Gleich darauf durchsucht er ebenso die Leichen und wird fündig. Er schnappt sich den Rest der herumliegt. Im Zuge dessen landet unter anderem der Dolch an seinem Gürtel, sowie die handliche Keule. Prrin ist nicht in der Lage die Lederweste anzulegen, da sie nicht für den Körper eines Iskai geeignet ist. Tyler nutzt wenig später seine gesamte Statur - und sein Aussehen - aus, um den kleinen Jungen noch mehr einzuschüchtern. Starr vor Angst bewegt er sich nicht und weint weiter. Zwischendrin jammert er: "Lass mich zufrieden böser Mann..."
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 22, 2011 8:56 am

Als er merkt, dass die Lederweste ihm nichts bringt, wirft er sie auf den Wagen und verbleibt bei seinem Brustschutz - irgendwer wird sie schon haben wollen, notfalls der Händler.

Prrin kniet sich - Tyler ignorierend - vor dem Jungen nieder und hofft, dass er etwas weniger beängstigend auf ihn wirkt.
"Was ist denn passiert ... mit dir?"
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Mai 24, 2011 1:08 pm

Friedlich wie er ist, lässt er den Iskai, den er weiterhin im Auge behält, zum Jungen. Er scheint dabei mehr misstrauisch über dem ihm unbekannten Wesen. Immerhin hat er bisher noch nie mit einem Iskai etwas zu tun gehabt. Wie der Helromier für den Iskai, ist der Iskai für den Helromier einfach etwas unbekanntes.

Dem aufgewachtem nickt er knapp zu. Die Worte des Jungen merkt er sich. So steht der Riese in der Tarnkleidung ein wenig verloren wirkend auf dem Schlachtfeld. Nach einer Weile ringt er sich durch zum liegendem zu stapfen und zu prüfen ob Tier und Begleiter noch leben.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 26, 2011 2:15 pm

Prrin versucht weiterhing, den Jungen zu beruhigen, während Tyler sich um die anderen kümmert.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 26, 2011 9:56 pm

Brenton - der sich bereits vorgestellt hat - geht es gut, jedoch scheint der Kaljed noch ein wenig traumatisiert zu sein. Alles in allem sieht es jedoch so aus, als würde sich das Tier langsam aber sicher wieder erholen.
Der Junge ist in Tränen aufgelöst und kann kaum sprechen, nach ein paar Minuten bekommt er dann den Mund auf und gibt ein paar zerhackte Sätze von sich - auch wenn er sich zunächst vor dem Iskai zu fürchten scheint. "Ich... ich komme aus Beloveno... aber... eines Tages haben mich die Männer da mitgenommen und gesagt... dass meine Mama und mein Papa weggefahren sind von Beloveno... und mich nicht mitnehmen wollten... obwohl... obwohl mich doch meine Mama und mein Papa so gern hatten... seitdem muss ich immer Leute hier auf den Straßen aufhalten... damit ich was zu Essen bekomme..." Mehr bringt der Braunhaarige nicht heraus. Er schlurchzt also weiterhin vor sich hin und hält sich dabei seine kleine Hand in das rechte Auge, um zumindest ein paar einzelne Tränen aufhalten zu können.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Jun 06, 2011 3:11 pm

Mühsam entschlüsselt er die Worte des Balgs. Schien als würden ihn die Räuber genutzt haben. An sich eine gute Idee, einem Kind werden die meisten erst einmal nichts antun. Er selbst hat sie gerne als Boten genutzt. Langsam stapft der Hüne zu Iskai und Jungen. "Beloveno?" ertöhnt es fragend und er deutet in die Wegrichtungen. Er hat weder einen Plan wo das liegt, noch genau was es ist. Allerdings hat er das schon einmal gehört. Gut Möglich das er dort mit dem Schiff ankam.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Jun 06, 2011 3:39 pm

Prrin zeigt in die Richtung, aus der er kam.

"Srimalinar wird wohl warten müssen...", murmelt er in Iskai vor sich hin und sagt dann in Keltisch zu dem Kind:
"Das war bestimmt lügen! Dein Eltern..."
Er überlegt wieder kurz, damit ihm das richtige Wort einfällt, aber er findet keine passende Formulierung
"...sicher dort und warten."

Dabei versucht er, so gut es geht, seine Narbe zu verstecke, um dem Kind mit seinem Aussehen nicht noch mehr Angst zu machen.
Dann umarmt er das Kind und hofft, es so weiter beruhigen zu können.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 29
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Jun 11, 2011 1:45 pm

Die Anwesenheit Tylers trägt nicht wirklich zur Beruhigung des Jungen bei, welcher sich allerdings durch die Umarmung und Worte des Iskai etwas besänftigen lässt. Jeronimo tritt auf den Plan und erklärt: "Sowas ist in Beloveno keine Seltenheit. So oder so, wir wissen nicht was mit seinen Eltern ist. Am besten wir bringen ihn nach Kounos. Ich war zwar selber noch nie dort, aber da gibt es sicherlich Leute, die ihm helfen, oder zumindest sich um ihn kümmern werden." Indess erholt sich Bo von seinem Schock, genau wie Brenton, welcher nun wieder auf seinen Karren steigt und offenbar weiterfahren möchte. Der gutherzige Händler weist den Schwarzhaarigen an, den kleinen Jungen auf den Karren zu geleiten. Anschließend setzt sich der Dieb in Bewegung selbst, während er sich zeitgleich den Neuankömmlingen zuwendet - auch Blane, der ziemlich abwesend erscheint und von dem niemand überhaupt den Namen kennt. "Ihr seht mir nicht gerade aus wie Leute, die in Beloveno geboren wurden. Wo kommt ihr eigentlich her?", fragt Jeronimo neugierig.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 33
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Jun 11, 2011 2:54 pm

Prrin nickt, nimmt den Jungen an der Hand und hilft ihm, auf den Karren zu klettern.

"Ich komme von Nakiridaani und bin mit dem Schiff gekommen. Ich wollte die Städte der Menschen sehen, von denen ich so viel gehört hatte."
Er überlegt kurz.
"Ich wollte nach Srimalinar aber..." Prrin sieht zu dem Jungen und dann wieder zu Jeronimo "...ich werde mit euch den Jungen zu diesem Ort bringen, von dem ihr redet."

Prrin wird neben dem Karren her laufen an der Stelle, wo der Junge sitzt, wenn es los geht.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Jun 11, 2011 8:11 pm

Tyler ist eigentlich Scheissegal wo es hingeht. Ein bisschen die neue Heimat kennen lernen, dann sesshaft werden, so sein Plan. "Erde" meint er auf die Herkunftsfrage hin. Auch er stapft zum Karren um sich dem Tross einfach anzuschliessen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   

Nach oben Nach unten
 

Wildnis [Maini]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-